trading strategien

TRADING STRATEGIEN DER EINSTIEG MIT DEM BÖRSENHANDEL

TRADING STRATEGIEN DER EINSTIEG MIT DEM BÖRSENHANDEL

Trading Strategien?Wer seine Reise als Trader beginnen möchte, der wird vermutlich gar nicht wissen wo oder wie man anfangen soll und sich mühsam verschiedenste Quellen erschließt, um das Trading zu erlernen. Was jedoch häufig fehlt, ist ein Leitfaden, der eine sinnvolle Reihenfolge von Lerninhalten sicherstellt. 

Schritt 1.Was ist Trading überhaupt?

falls du dir diese frage stellst, dann sind deine ersten schritte mindestens 2-3 Bücher lesen.

MEINE EMPFEHLUNG

{Das große Buch der Markttechnik von Michael Voigt mehrere Bänder} & {Technische Analyse von John Murphy}sind pflicht lektüren.

Schritt 2.Hilfsmittel kennenlernen

Auseinandersetzen mit Indikatoren, es gibt unzählige Hilfsmittel entscheide dich am anfang  für 2 als (beispiel):

durchschnitt Indikator EMA (Exponential Moving Average) ,Trendfolge Indikator MACD( Moving Average Convergence/Divergence),

Oszillator RSI (Relative Strength Index), PP Pivot Point ect. diese entscheidung musst du für dich selbst treffen.

Welche Trading Strategien gibt es?

Die umfangreichste Frage in diesem Einführungsartikel ist sicherlich die nach verschiedener Trading Strategien. Schließlich gibt es beinahe unzählige Vorgehensweisen, um an den Kapitalmärkten eine Rendite zu erzielen. Es kann jedoch eine enorme Hilfe sein, sämtliche Strategien zunächst in Hauptkategorien zu untergliedern, um bei der Tradinglektüre nicht komplett von der Fülle an Informationen erschlagen zu werden. Da wir aber von Beginn an das Traden richtig lernen möchten, hier Einordnungen, die viel Recherchearbeit und Zeit sparen könnten.

trading strategien

 

Welche Trading Strategien sind für Anfänger besser geeignet als andere

Um ihr Überleben im Markt zu sichern, müssen Daytrader in der Lage sein, aus ihren Trades zu lernen und die richtige Geisteshaltung zu entwickeln.

  1. Vermeiden Sie Scalping Strategien.
  2. einstiegspunkte finden.
  3. Handeln Sie in größeren Zeitrahmen (Verwenden Sie Std-Charts und Tages-Charts).
  4. Gehen Sie äußerst selektiv vor und nehmen Sie nur die besten möglichkeiten.

Beim Trading geht es nicht um ein Held oder Versager zu sein. Es geht um Geduld, Beharrlichkeit und demut dem Markt gegenüber zu zeigen. Ich persönlich denke Daytrading/Swingtrading ist eine gute einstiegsmöglichkeit

Schritt 3.Broker Entscheidung

Um erfolgreich am Aktienmarkt agieren zu können, benötigt man als erstes Trading Strategien und das richtige Handwerkszeug, denn ohne ein Depot und einen Anbieter für Online Brokerage kann man gar nicht handeln. Die Suche nach dem besten Broker für den eigenen Bedarf gestaltet sich oft schwierig, denn der Markt ist groß. Und als Anfänger weiß man überhaupt nicht welches Produkt man handeln sollte, Forex, Cfd, Etf, Optionsscheine, Aktien ect.

DIE BROKER ENTSCHEIDUNG ist oft auch abhängig wieviel Startkapital man hat. Weiter unten siehste du meine einschätzung was man an Startkapital benötigt bei den verschiedensten Produkten.

Trocken Trading / Paper Trading

es gibt überall angebote ein Demo Konto zu eröffnen, nehme diese möglichkeit wahr und Trade bitte 1- 2 Jahre Täglich 2-3 Std. lerne die indikatoren kennen versuche deine einschätzungen zu traden ect. danach hast du ein gefühl für deinen Markt, such dir auch nicht zu viele Sektionen aus,versuch dich auf 2-3 Werte zu konzentrieren, der rest kommt von alleine mit der Zeit.

Trading gegen Investieren

Der Investor der Übergang zwischen den Disziplinen „Trading“ und „Investieren“ ist fließend. Jedoch kann grundsätzlich gesagt werden, dass mit Investitionen eher diejenigen Handelspositionen gemeint sind, die mit der Absicht einer Haltedauer von ca. 4-5 Monaten oder länger eröffnet wurden.

Der Trader hingegen versucht, die Kursschwankungen in einem Basiswert (etwa einer Aktie oder einer Währung) auszunutzen und seine eingegangen Trading-Positionen in einem überschaubaren Zeitfenster wieder zu schließen. Oben im Bild siehst du Die die zugehörigen Trading Strategien

Der Handel mit CFDs…

Wie viel Geld brauche ich, um sinnvoll mit dem Trading anfangen zu können? Dies ist wohl ein der am häufigsten gestellten Fragen von Newbees und es ist wichtig, hier keine falschen Erwartungen zu wecken. Traden ist heutzutage dank Hebelprodukten à la CFDs oder Hebelzertifikate bereits mit einem sehr kleinen Konto grundsätzlich möglich.

Wer sich auf günstige Handelsinstrumente und Basiswerte wie etwa Indizes (bspw. DAX) fokussiert, der wird auch mit einem 2000 €-Konto bereits mit sinnvollem Risiko- und Moneymanagement handeln und lernen können, weniger ist nicht zu empfehlen.

Anders als bei traditionellen Handelsformen, wie dem Aktienhandel, können Sie beim CFD-Handel sowohl auf steigende, als auch fallende Märkte spekulieren. Damit verdoppeln Sie Ihren Handlungsspielraum.

Direct Market Access (DMA)

Einige Broker bieten Ihnen einen direkten Marktzugang (DMA: Direct Market Access) und somit die Möglichkeit direkt in das zugrunde liegende Orderbuch unterschiedlicher Börsen zu handeln.

Geringe Kommission

Es wird eine Kommission nur beim Handel auf Aktien und ETFs fällig( Zwischen 5,90 € &  20 €  ). Alle anderen Anlageklassen sind komplett provosionsfrei.

Optimal für kurzfristiges Traden

Da Sie CFDs auf Margin bzw. via Hebel traden und damit sehr kapital-effizient agieren, können Sie gerade von Märkten mit hoher Volatilität (Schwankungsbreite der Kurse) profitieren. Vor diesem Hintergrund sind CFDs geradezu prädestiniert für kurzfristige Anlage-Horizonte.

meine Meinung wen man unbedingt handeln möchte dann am anfang mit CFDs, möglich ab 2.000 € Startkapital

Die Trading Strategien sind bei jedem Produkt gleich, bei cfd sollte man trotzdem auf die Future Charts achten und nicht die CFD Charts.

Futures

Futures gehören zur Kategorie der unbedingten Termingeschäfte und gelten als Königsinstrument im Trading. Bei Futures verpflichten (!) sich Käufer und Verkäufer, einen festgelegten Basiswert zu einem fest definierten Zeitpunkt in der Zukunft und zu einem festgelegten Preis zu kaufen bzw. verkaufen. Bei Futures muss der Trader stets nur einen Anteil des gehandelten Volumens hinterlegen: die sogenannte Sicherheitsleistung oder Margin. Der Handel mit Futures setzt ein ausreichend kapitalisiertes Konto voraus und ist mit kleinen Kontogrößen nicht möglich.

meine Meinung ist nicht weniger als 25.000 € Startkapital 

Optionen

Optionen gehören im Gegensatz zu Futures zu bedingten Termingeschäften. SIe werden an einer Terminbörse gehandelte Wertpapiere, welche dem Käufer das Recht – aber nicht die Pflicht – einräumen, einen Basiswert (etwa Aktien, Währungen oder Zinspapiere) innerhalb einer festgelegten Frist und zu einem genau festgelegten Preis entweder zu kaufen (Calloption) oder zu verkaufen (Putoption). Sie eignen sich eher weniger zum Trading für Einsteiger, da die Preisgestaltung und Tradeumsetzung hier einigen Einflussfaktoren ausgesetzt ist, die für Anfänger verwirrend sein könnten.

meine Meinung ist nicht weniger als 25.000

Aktien?

Aktien sind Wertpapiere, die ein verbrieftes Anteilsrecht an einer Aktiengesellschaft (AG) oder Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) darstellen. Der Inhaber einer Aktie wird als Aktionär bezeichnet. Dieser ist Miteigentümer  am Unternehmen – genau genommen: an dem in Aktien zerlegten Grundkapital der AG oder KGaA. Wie hoch der Anteil einer Aktie am Grundkapital ist, ergibt sich gemäß §7 AktG  aus der Anzahl der Aktien (Stückaktien) oder dem Verhältnis ihres Nennbetrags zum Betrag des Grundkapitals (Nennbetragsaktien). Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts wurden Aktien noch als Aktienurkunden an die Aktionäre ausgegeben.

Der Kauf von Aktien bedeutete also den physischen Erwerb von Papier Urkunden. Heute ist diese Form des Wertpapiergeschäfts, das auch Tafelgeschäft genannt wird, nicht mehr üblich. Vielmehr werden Wertpapiere girosammelverwahrt, d. h. als Sammel bestände bei einer Wertpapiersammelbank gehalten. Der Aktionär erhält dann lediglich eine Gutschrift auf einen Anteil am Girosammel bestand. Der eigentliche Aktienhandel an den Börsen kann dadurch völlig elektronisch ohne den physischen Austausch von Wertpapieren ablaufen.

 

meine meinung ist nicht unter 50.000 € Startkapital

 

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen bisschen hiermit Unterstützen.

ICH BIN 100% DAYTRADER AUS LEIDENSCHAFT—>>>Schau dir meine Performance an HIER KLICKEN

Euer

Dennis Smith

 

Teile wen es dir gefällt !

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: