viral marketing

Viral Marketing

Veröffentlicht am Veröffentlicht in BLOG, Internet Marketing Tipps und Tools

 

Udimi - Buy Solo Ads

Sie möchten ein Produkt bewerben, wissen aber noch nicht genau wie? Dann haben wir hier ein paar Tipps für Sie.

Viral Marketing

Externe-Traffic-Listen :Sie haben keine eigene Email Liste? Kein Problem, nutzen Sie doch einfach kostenlos die Liste anderer. So einfach funktioniert es. Melden Sie sich bei einem der Anbieter an, Sie erhalten dann Credits und können dafür Emails an andere Mitglieder senden. Im Gegenzug erhalten Sie Mails von anderen, wenn Sie diese lesen, erhöhen Sie Ihre Credits und können weitere Mails versenden. Das System ist recht einfach, kostenlos, effektiv und wird selbst von den großen Marketern eingesetzt.Und zusätzlich Können sie Werbebanner mit den Werbepunkte buchen die sie bekommen bei anmeldung und somit mehr Traffic zu erreichen.

Melden Sie sich hier jeweils einen kostenlosen Account an, und steigern sie so ihren Traffic und Bilden sie eine Downline:

 


 

 

MaxiAd.de

 

 

 

 

 

 

viral-marketing

 

viral-marketing

 

viral-marketing

 

viral-marketing


viral-marketing

viral-marketing

 

 

 

 

 

 

List Surfing - Social Advertising Network

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Explode My List!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Leads, Leads, Leads!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Does your safelist guarantee readers and traffic to your website?

With +60,000 members you can’t go wrong!

We do and it’s FREE!
Virales Marketing englisch viral marketing ist in aller Munde. Kampagnen, die sich wie ein Virus epidemieartig im Netz verbreiten und damit eine hohe Zahl an potentiellen Kunden erreichen und dieses mit überproportional großem Erfolg gemessen an einem minimalen finanziellen Aufwand, das hört sich für jeden Vertrieb wunderbar an. Aber wie geht das?
Es gibt eine Vielzahl an Strategien. Virale Kampagnen oder englisch viral campaign können über eine Vielzahl von Medien durchgeführt werden, beispielsweise Videos, Spiele, SMS, Apps und Websites. Ein wichtiges Medium sind E-Mails. E-Mails sind ein adäquates Medium, um Kunden direkt zu erreichen und bieten viele Möglichkeiten das eigene Produkt oder Dienstleistung anzupreisen, denn eine E-Mail reicht vom einfachen Text über eingebundene Bilder und Grafiken bis hin zu Dateianhängen in Form von kompletten Produktbroschüren sowie der Möglichkeit über Links auf weitere Websites zu verweisen.
 
Damit wird deutlich, welches Potenzial eine E-Mail Kampagne hat. Nicht nur dass man all diese Möglichkeiten hat, sein Produkt zu bewerben, mit der Verlinkung zur eigenen Website kann der Traffic erhöht werden, was dann wiederum zu höheren Einnahmen im Bereich viral Advertising führt. Ein weiterer Aspekt ist der Zugang zu Kundendaten und E-Mail-Adressen. Mit Hilfe von E-Mail Aktionen können E-Mail-Adresse gesammelt und wertvolle E-Mail Listen erstellt werden mit denen weitere Marketing Kampagnen durchgeführt werden können.
 
Jeder, der im Internet tätig ist, weiß, welchen Wert Kundendaten haben. Marketingstrategien können mit entsprechenden Kundendaten sehr viel genauer und effektiver eingesetzt werden und nicht einfach nur zufällig gestreut werden. Am besten wird dies anhand eines Beispiels, englisch viral marketing examples, deutlich. Ein bildhaftes Beispiel für ungezieltes Marketing, ist der Teller Spaghetti – Sinnbild für die Kampagne, der gegen eine Wand geworfen wird, in der Hoffnung, dass irgendeine Nudel – sinnbildlich für den Erfolg – schon kleben bleiben wird.
 
Das genaue Gegenteil einer breit gestreuten und vom Zufall geleiteten viral campaign ist das sogenannte Guerilla Marketing. Guerilla Marketing steht für eine zielgerichtete und aggressive Strategie, wobei aggressiv nicht unbedingt negativ verstanden werden muss, sondern eher mit kreativ und ungewöhnlich beschrieben werden kann.
 
Mit ungewöhnlichen Kombinationen verschiedener Elemente soll bei möglichst vielen Menschen die Aufmerksamkeit geweckt werden und im Gedächtnis bleiben. Liegen für die Kampagne E-Mail Listen vor, die bestenfalls noch zusätzlichen Kundendaten enthalten, wie Alter, Geschlecht, Einkommen etc., dann ist eine zielgerichtete und damit erfolgreichere Kampagne möglich.
 
Ein Teil des Viral-Marketings ist das Buzz Marketing. Buzz Marketing funktioniert über sogenannte Buzz-Agents, die dafür sorgen, dass im Freundeskreis oder über Bekannte der Rezipienten positiv als begeisterte Konsument über das Produkt gesprochen wird und nicht in Form von Werbung.
 
Weil die Empfehlung nicht als Werbung erscheint, sondern von guten Freunden oder Bekannten zu kommen scheint, ist der potentielle Käufer viel eher bereit, sich das Produkt genauer anzusehen und bestenfalls zu kaufen. Viral marketing ist ein wichtiges Werkzeug und bietet unendlich viele Möglichkeiten, mit denen man seine Zielgruppen erreichen kann.
Zum Abschluss noch einige viral marketing examples sprich Beispiele aus dem Bereich viral advertising. HERCULIST ist ein Online-System mit Knapp 80.000 Mitglieder. Dort können registrierte Mitglieder E-Mails senden. Links: HERCULIST  ,LISTJOE ,LISTADVENTURE ,BWEEBLE ,Unter der Website google mail kann jeder kostenfrei eine E-Mail-Adresse anlegen. 


So einfach funktioniert es. Melden Sie sich bei einem der Anbieter an und folgen Sie den Anweisungen auf dieser Seite. Verschicken Sie die Mail an andere Teilnehmer. Lesen Sie Mails anderer Anbieter um mehr Credits zu erhalten.

Footerlinks

Bei vielen Mailprogrammen kann man einen Footer erstellen, indem man seine Kontaktdaten angibt. Dieser Footer ist auch ein ausgezeichneter Platz für einen Produkt Link. Platzieren Sie Ihren Link einfach unter Ihren Kontaktdaten.

So erstellen Sie einen Footerlink bei Outlook:

– Starten Sie Outlook und klicken Sie auf Extras

– Dort wählen Sie den Punkt Optionen, ein kleines Fenster öffnet sich

– Klicken Sie auf den Reiter Email Format und wählen Sie dort den Punkt Signaturen

– Klicken Sie nun den Button neu und geben Sie einen Namen für die Signatur ein, dieser erscheint nirgends, außer in Ihrem Outlook Menü, klicken Sie dann OK

– Im unteren Feld können Sie nun Ihren Footer anlegen. Geben Sie Ihren Namen, Telefonnummer, Adresse, Homepage etc. an, wie Sie es möchten. Sie können dabei mit verschiedenen Schriftarten und Farben den Footer gestalten, Auch Bilder oder Logos hochladen

– Haben Sie den Footer so gespeichert wie Sie es möchten, schreiben Sie darunter einen Text wie: „Jetzt Produkt… – Das neue Social Media Tool kostenlos testen“

– Markieren Sie diesen Satz mit gedrückter linker Maustaste und klicken Sie dann auf das Weltkugelsymbol.

– In dem Feld Adresse kopieren Sie Ihren Affiliate Link und dann auf ok klicken.

– Nun klicken Sie auf Speichern und wählen rechts das Emailkonto aus, wo der Footer erscheinen soll. Darunter wählen Sie den Namen Ihres Footers. Klicken Sie erneut auf speichern und dann auf OK.

– Öffnen Sie eine neue Mail, der Footer sollte nun sichtbar sein.

Gast Beiträge:

Wenn Sie keinen eigenen Blog haben, nutzen Sie einfach einen Blog eines anderen mit einem Gastbeitrag. Schreiben Sie einen Beitrag über Social Media und veröffentlichen Sie diesen auf einem anderen Blog. Hier sollten Sie vorab natürlich mit dem Betreiber sprechen. Viele freuen sich über einen Artikel mit Mehrwert für Ihre User.
So gehen Sie am besten vor:

– Recherchieren Sie Blogs über Suchmaschinen, die zum Thema Social Media passen können. Geben Sie zum Beispiel bei google „Social Media Blog“ oder “Social Media Experte“ ein.

– Im Impressum finden Sie meistens Kontakdaten des Betreibers. Schreiben Sie diesen an und erklären Sie ihm Ihr Anliegen eines Gastbeitrags. Wenn Sie bereits Gastbeiträge veröffentlicht haben, können Sie diese als Beispiel mitschicken.

– Wenn der Seitenbetreiber bereit ist Ihren Gastbeitrag zu veröffentlichen, schreiben Sie einen Beitrag mit Mehrwert und senden Sie diesen dem Seiteninhaber zu.

– Dieser wird dann Ihren Beitrag veröffentlichen.

Facebook Marketing

In Facebook kann man nicht nur Kontakte aufbauen, sondern mit Fanpages und entsprechenden Werbemaßnahmen beachtliche Erfolge erzielen. Mittlerweile ist das Werben bei Facebook genau so kompliziert und umfangreich wie das Buchen von Adwords Anzeigen. Man kann viel Geld verbrennen, wenn man nicht weiß wie man vorgehen sollte.

Auf der anderen Seite kann man mit wenig Geldeinsatz maximale Erfolge erzielen. Wenn Sie sich mehr in das Facebook Marketing einarbeiten möchten  empfehlen wir Ihnen den Kurs von David Seffer. Er ist seit Jahren im Bereich Facebook Marketing tätig und hat mit seinem Kurs FbAdTraffic 2.0 schon einige Affiliates begeistern können. Neue Fans gewinnen, Leads und Verkäufe direkt über Facebook generieren. Das lernen Sie in diesem Umfangreichen Kurs von David Seffer.

Hier geht es zu FbAdTraffic 2.0 Kurs von David Seffer

Eigener URL Shortener

In Social Media gilt die Formel 1 zu 10. Dieses Verhältnis beschreibt die Anteil an Werbelinks die man in Sozialen Plattformen verbreiten sollte. Auf 10 „normale“ Post kommt ein Werbepost. Die anderen 10 Post sollten Blog Empfehlungen, Persönliches, Informatives etc. sein. Empfehlen Sie zum Beispiel Artikel die Sie gelesen haben und Interessant fanden. Gerne werden dabei Leitmedien wie Spiegel Online oder Branchen Medien genutzt. Doch wie wäre es, wenn man selbst auf diesen Seiten Werbung schalten kann. Wissen Sie wie teuer das wäre, einen Banner auf der Startseite eines großen Online Portals zu platzieren? Es kostet 90€ zzgl MwSt.!!!

Mit dem  URL Shortener von beispiel GoogleShortener wandeln Sie nicht nur Ihre „normalen“ Post in versteckte Werbepost, sondern können Ihre Banner direkt auf die großen Seiten der Republik erscheinen lassen.

Erfahren Sie hier mehr

Social Media Gruppen:

Sie sind in einer Gruppe bei Facebook oder Xing zum Thema Business oder Social Media? Stellen Sie PreSales Marketing dort einfach vor. Sprechen Sie vor der Veröffentlichung am besten mit dem Moderator.

So finden Sie Gruppen auf Xing:

– Loggen Sie sich in Ihren Xing Account ein

– Sie befinden sich nun auf der Startseite. Im oberen Menü klicken Sie auf den Punkt „Gruppen“, ein Menü klappt aus und dort klicken Sie auf „Gruppen finden“

– Ihnen steht nun ein Suchfeld zur Verfügung, dort können Sie Schlagworte eingeben, wie zum Beispiel „Social Media“

– Sie können nun die Suche verfeinern, indem Sie entweder weitere Worte eingeben, wie zum Beispiel „Social Media Anfänger“, „Social Media Hamburg“ oder indem Sie die Filter an der rechten Seite aktivieren/deaktivieren.

– Eine Gruppe die Sie gefunden haben können Sie entweder merken oder direkt beitreten. Mit Klick auf den Gruppennamen erhalten Sie weitere Informationen zu den Gruppen

– In dieser Ansicht (nach Klick auf den Gruppennamen) sehen Sie auch die Moderatoren und Gründer der Gruppe und können mit diesen in Kontakt treten.

Direkte Ansprache

Manchmal hilft es Leute direkt in Foren, Sozialen Netzwerken oder gar per Email auf bestimmte Dinge hinzuweisen. Geben Sie doch einfach einen Tipp. Oft sind die Empfänger dafür dankbar.

Eigenes Webinar

Unabhängig von unseren Webinaren, können Sie ein Webinar in Eigenregie veranstalten, indem Sie Produkte aus Ihrer Sicht vorstellen und den Webinar teilnehmern die IHRE Vorteile aufzeigen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.